Ordnung muss sein – Auch im Weinkeller


wein1.jpg

Schon lange habe ich mir vorgenommen, eine Software zu suchen, mit der man den eigenen Weinkeller oder zumindest seinen Weinbestand verwalten kann. Es ist mir schon so oft passiert, dass ich nicht mehr wusste, von wem ich welchen Wein bekommen habe, oder wie viel ich für eine Flasche bezahlt habe, geschweige welcher Wein mir sehr gut, beziehungsweise gar nicht geschmeckt hatte.
Um genau solche Informationen festzuhalten, hilft die Software WineXT. Nebst allen Angaben (Jahrgang, Menge, Land, Anbaugebiet, Preis usw.), kann der Wein auch geschmacklich (Auge, Nasen und Gaumen) klassifiziert werden. Der Verbrauch der einzelnen Falschen kann mit WineXT festgehalten und ein Bild der Falsche oder dem Etikett zur Erinnerung mitgespeichert werden.

wein2.jpg

wein3.jpg

Angaben zum Lieferanten oder Winzer werden direkt im Appleprogramm Adressen in der entsprechenden Rubrik zusammengefasst. Auch das optimale Verbrauchsdatum kann automatisch in iCal geschrieben werden. Über «Berichte» können die Daten verschieden ausgegeben werden. So bekommt man schnell einen Überblick, wie viel Wert der eigene Weinbestand hat, was der Durchschnittspreis seiner Flaschen ist oder aus welchen Ländern seine Weine kommen.

Ich habe mir die Software erst kurz angesehen, werde mich aber sicher noch intensiver damit beschäftigen. Die Software WineXT gibt’s nur für Mac.


2 Kommentare zu “Ordnung muss sein – Auch im Weinkeller”

  1. timojones

    ergänzung: erwähnenswert sind auch die programme JointsMX, KoksMX (produktionsland, transportweg und -art, etc) oder ChicksMX (erläuterung lass ich mal lieber)…aber was zum teufel ist mac?

  2. maege

    Ich sehe schon, deine Grippesymptome sind noch nicht verklungen :-)

Einen Kommentar schreiben: