Die UBS beschäftigt sich mit Accessibility


ubs.gif

Als ich heute per Zufall die Seite der UBS besuchte, sind mir grad die beiden Toplinks Accessiblity und Zoom Version aufgefallen. Anscheinend setzt sich die Bank mit der Zugänglichkeit von ihrer Webseite auseinander, dazu herzliche Gratulation! Unter Accessiblity wird folgendes (Auszug) geschrieben:

UBS möchte blinde Personen und Personen mit einer Sehbehinderung unterstützen. Zu diesem Zweck wurde eine optimierte Version dieser Website entwickelt. Wir sind bestrebt, die Vorgaben der Web Accessibility Initiative (WAI) des World Wide Web Consortiums (W3C) so weit wie möglich zu erfüllen.

Daher bieten wir Ihnen für viele Seiten des UBS Internets eine barrierefreie Version an. Diese wurde optimiert für Screen Reader, Menschen mit einer Sehbehinderung und Menschen die Schwierigkeiten haben, kleine oder kontrastarme Schriften zu lesen.

Es gibt also von den meisten Inhaltsseiten eine barrierefreie Version, ich finde es nur schade, dass diese explizit angewählt werden muss und so, zwei Versionen der Webseite vorhanden sind. Ich bin der Meinung, dass es besser wäre, die bestehende entsprechend so zu überarbeiten, dass sie auch von allen Personen wie auch anderen Ausgabegeräten korrekt verstanden werden kann. Es ist mir klar, dass dies bei einer Grösse der UBS-Webseite sicher nicht ganz einfach ist, jedoch verschiedene Vorteile mit sich bringen würden (z.B. für die Suchmaschinen). Zudem scheint der Fokus primär einfach auf die Screenreader-Version gesetzt worden zu sein und man bedient mit dieser Ausgabe auch Menschen mit Sehbehinderungen. Es gibt bestimmt diverse Arten der Sehbehinderung und wenn ich nur eine “leichte” Sehbehinderung habe (oder denken wir an ältere oder gestresste Personen) würde ich doch gerne einfach den Schriftgrad etwas grösser stellen können ohne gleich auf die ziemlich öde “Zoom Version” verwiesen zu werden! Und das funktioniert leider auf der normalen Webseite mit dem Internet Explorer nicht, da die Schriften mit festen Werten (px) ansteller variabler (z.B. em) definiert wurden. Accessibility bedeutet möglichst optimale Zugänlichkeit für alle Anspruchsgruppen und eben nicht nur Blinde oder stark Sehbehinderte.

Man könnte bestimmt noch einige Punkte optimieren (z.B. die Farbe der visited-Links in der barrierefreien Version), aber so genau habe ich die Seiten auch nicht analysiert und ich möchte hier auch nicht weitermeckern, denn grundsätzlich ist der Schritt Richtung mehr Zugänglichkeit ja der Richtige! :-)


Einen Kommentar schreiben: